In Kooperation mit der Schule

Unser Hort hat sich seit seiner Eröffnung im Februar 2003 verändert.
Wir wurden eine offene Ganztagsschule, die allen Kindern, deren Eltern das wünschen, am Nachmittag eine breite Palette an Angeboten bietet.
Durch das neue Kindertagesstättengesetz und die Erklärung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales zur Kooperation zwischen Grundschule und Hort, entstand eine neue Ebene der Zusammenarbeit.
Gemeinsam erarbeiteten wir eine Kooperationsvereinbarung, welche gemeinsame Bildungsziele und Verantwortlichkeiten der jeweiligen Einrichtungen klärt. Eine gleichberechtigte Partnerschaft war Voraussetzung für dieses Vorhaben.

tl_files/images/hort/hort01.jpg tl_files/images/hort/hort02.jpg

Einen Blick auf unser Hortleben

Im Schuljahr 2004/2005 veränderten wir unsere Gruppenstrukturen, da einmal durch die Organisation der Ganztagsschule eine feste Gruppenarbeit uneffektiv wurde und wir uns zum anderen das Ziel stellten, den Kindern altersbedingt mehr Freiräume zu schaffen.
Die Kinder der ersten Klassen werden von jeweils einer Erzieherin in festen Gruppen betreut.
Die Klassen 2 - 4 und die Kinder der LRS Klassen verbringen ihre Freizeit in einem offenen Hort. Dabei hat jede Gruppe eine Ansprecherzieherin, die sich diese Kinder besonders im Auge behält. Die Kinder haben die Möglichkeit zwischen 3 Funktionsräumen zu wählen (Baustelle, Elfenland, Spielhaus) und der Spielplatz wird jederzeit von einer Erzieherin betreut. Zusätzlich beweisen unsere fußballbegeisterten Jungen täglich 1 - 2 Stunden ihr Können auf dem Sportplatz der Schule.
In der Zeit von 13.00 - 15.15 Uhr ist unser Hausaufgabenzimmer geöffnet, welches an 3 Tagen von den Lehrern und an 1 Tag vom Hort betreut wird. Freitags ist hausaufgabenfrei.
An diesem Tag finden auch keine Angebote der Ganztagsschule statt, so dass wir diesen Tag gern für Feste und Feiern nutzen.

Was sonst noch so los war ...

Sommerfest am 10.Juli 2007

tl_files/images/hort/Sommerfest7 10.7..JPG    
tl_files/images/hort/Sommerfest3 10.7..JPG